Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 245 mal aufgerufen
 sonstiges
olly Offline




Beiträge: 115

18.03.2007 17:42
Der Odinwald Antworten
Odinwald? Wo soll das denn sein?
Odinwald liegt ein ganzes Stück südlich von Frankfurt (Main!), im Laufe der Jahre wurde daraus Odenwald, während sich die Odinwälder selbst als Ourrewäller bezeichnen. Global gesehen ist die Region ungefähr so groß wie ein Fliegenschiss auf dem Globus, und eigentlich ebenso bedeutend. Die Odinwälder an sich selbst glauben jedoch, der Nabel der Welt zu sein, was vermuten lässt, dass sie vom Rest der Welt noch nicht allzuviel gesehen haben. Im Odinwald geschieht das Gleiche wie überall anderswo - nur einige Jahre später.
Der Odinwälder an sich ist schon einigermaßen zivilisiert, den aufrechten Gang beherrscht er, zumindest weitestgehend, ebenso wie das verletzungsfreie Essen mit Messer und Gabel. Solang der Odinwälder genug zu Essen und zu Trinken hat, gehört er zur friedlichen Spezie der Gattung Germanen-Nachfahre. Seine Hauptnahrungsmittel sind Kartoffeln und Wasser - Kartoffeln jedoch vorzugsweise, wenn sie durch die Sau gegangen sind und Wasser eigentlich nur mit Hopfen und Malz vergoren. Das ist auch gleichzeitig Kultur für den Odinwälder - über alles weitere gibt das Odinwald-ABC Aufschluss.

A
Alkohol wichtigste Droge im Odinwald, die zu allen Anlässen und oft in völliger Überdosierung genossen wird
Äppler, Äbbelwoi, Apfelwein neben dem Bier zweitwichtiges Getränk im Odinwald - aber wer hat´s erfunden? Die Frankfurter!

B
Bad König einzige Kurstadt des Odinwald mit extrem hohem Altersdurchschnitt der Bevölkerung und der Gäste - aber total ruhig, richtig schön zum Einstimmen für die Zeit danach
Bienenmarkt im Volksmund Pitschefescht - findet jedes Jahr an den (ehemals) regenstarken Tagen um Pfingsten statt und ist die Michelstädter Antwort auf den Erbacher Wiesenmarkt (aber irgendwie nicht so ganz damit zu vergleichen).
Beerfelden südlichste Stadt im Odinwald mit einem stillgelegten Galgen als Sehenswürdigkeit
B 45 Hauptverkehrsader des Odinwaldes, wochentags verstopft durch Lkw und Traktoren, am Wochenende durch Autofahrer mit Hut aus F, DA und vor allem OF

C
City-Bus öffentliches Verkehrsmittel zwischen Erbach und Michelstadt, gleichzeitig - durch geschickte Anordnung mancher Haltestellen - auch wirksame Verkehrsblockade

D
Dunnerschdaach auf deutsch Donnerstag, und zwar jener vor dem Wiesenmarkt, kollektives Freiluftpicknick, eigentlich verboten und damit tiefster Ausdruck von Odinwälder, bzw. Erbacher Anarchie!!!

E
Emanzipation hat in Erbach 2002 stattgefunden, als nach der Erkenntnis, dass auch Frauen mal müssen, stille Örtchen entsprechend beschildert werden.
Engstirnigkeit weit verbreitetes Übel im Odinwald, rührt daher, dass beim Denken das Hirn ständig an irgendwelche Hügel stösst (auch in Bayern und Österreich zu beobachten). Im Odinwald äußert sich das verbal mit einem “Kenne mer net, wolle mer net” oder “Des war schon immer so, des bleibt auch so”
Erbach Kreisstadt des Odinwaldes, Sitz des Deutschen Elfenbeinmuseums und des Grafenhauses zu Erbach (die Abschaffung das Adelsstandes ist noch nicht in alle Odinwälder Gehirnwindungen vorgedrungen)
Expo war natürlich nicht im Odinwald, sondern war in Hannover. Ein Odinwälder war allerdingsan der Weltausstellung beteiligt, der lebende Beweis, dass nicht alle Odinwälder intellektuell massivst defizitär sind.

F
Feuerwehr wichtigste Institution im Odinwald, quasi eine heilige Kuh, jedes noch so kleine Kaff hat seine eigene Schar Blauröcke sowie jede der Menge rote Autochen
Film ist eigentlich kein Thema im Odinwald, denn Hollywood ist weit weg. Ein ehemals geplantes Film- und Fernsehzentrum stellte sich inzwischen als Windei heraus.
Finkenbach kleines Dorf ganz im Süden des Odinwaldes, das einmal im Jahr, Ende Juli zum Guru Guru Festival, zum Mekka für Tausende von Hippies und Freaks wird, seit einigen Jahren zeitgleich auch Truppenübungsplatz der Polizeischule
Flugplatz Waldhorn, eine Möglichkeit, den Odinwald aus der Luft zu erreichen, allerdings nur für Besitzer von Kleinflugzeugen, denn Jumbos haben noch keine Landeerlaubnis
Fusion Idee einiger Bürger und eines -meisters, die beiden eher in Feindschaft zueinander stehenden Städte Erbach und Michelstadt zusammenzuschließen, inzwischen längst gescheitert

G
Gegend gibt es im Odinwald so viel, dass jedes Wochenende ebenso viele Besucher aus DA, F und vor allem Offenbach diese Gegend besichtigen. Das geschieht wegen der altersbedingten Weitsichtigkeit der meist älteren Hutträger grundsätzlich vom Mittelstreifen der B 45 aus, bei einer Geschwindigkeit von 60km/h
Gersprenz Bächlein durch den westlichen Teil des Odinwaldes, das Gersprenztal, siehe Mümling
Glühweinkerb Weihnachtsmärkte, gibt es an den Adventswochenenden fast in jedem Kaff, allerdings sind nur die beiden in Erbach und Michelstadt nennenswert. Durch das Markttreiben in Michelstadt schieben sich Massen von Businsassen, deren Alter oft im konträren Verhältnis zur Kaufkraft steht, während sich in Erbach diejenigen treffen, die eher unter sich sein wollen
Gymnasium Michelstadt, nicht die einzige Schule im Odinwald, aber für viele die einzig weiter und aus dem Odinwald hinaus bringende
Hessentag größtes aller Hessenfeste, fand 1998 in Erbach statt, was der Kreisstadt ein sattes Defizit von zwei Komma eins Millionen Mark einbrachte - aber endlich war mal was los

I
Inzucht zu früherer Zeit in manchen entlegenen Dörfern des Odinwaldes die einzige Fortpflanzungsmöglichkeit

J
Jugend hier lassen sich die Kommunen des Odinwaldes nicht lumpen, die Stadt Bad König beispielsweise stellt 2000 für die Jugendarbeit, trotz Bauinvestitionen von rund 80 Millionen Mark, ganze 1500 Mark pro Jahr zur Verfügung

K
Kailbach gehört zu Hesseneck, der kleinsten Gemeinde Hessens. Hier tobt der Bär für gewöhnlich nicht so arg, ausser am Fastnachtssamstag 2001
Kartoffelwochen ein vom Landrat vor vielen Jahren ins Leben gerufener Event, um den Odinwäldern ihr Grundnahrungsmittel Kartoffeln schmackhaft zu machen
Kehrwoche allwöchentliches, von der Obrigkeit aufgezwungenes Hobby der Odinwälder, welches nicht nur der Straßenreinigung, sondern auch dem Austausch von Lästereien über Abwesende dient, im Anschluss steht meist Autowaschen auf der Tagesordnung
Kerb oder Kirb, Kerwe oder wie auch immer, Kirchweihfestchen in allen Käffern, wobei man sich ausgiebig der Odinwälder Kultur, dem Essen und Trinken hingibt
Kochkäs´ typisches Odinwald-Futter, eine Art kaltes Käsefondue, schleimig, glibberig, aber verdammt lecker
Kracher ironische Bezeichnung einiger Heiner (Darmstädter) für den Odinwald, quasi ein Synonym für Hessisch Kongo

L
LateLounge ist eine Kultsendung des HR und hat eigentlich nichts mit dem Odinwald zu tun,. aber nur eigentlich. Denn am Fastnachtssamstag 2001 stellten die Fernsehmacher die kleinste Gemeinde Hessens auf den Kopf - und die befindet sich bekanntermaßen im Odinwald
Lästern über Abwesende, Lieblingsbeschäftigung der Odinwälder
Lammwochen vergleichbar mit der Kartoffelwoche, für die Nicht-Vegetarier unter den Odinwäldern
Landfrauen organisierte Odinwälderinnen, die Tradition voller Inbrunst pflegen
Latwerge heißt auf deutsch Pflaumenmus und gehört im Odinwald zur Kultur – vor allem bei den Landfrauen

M
Masse statt Klasse Odinwälder Faustregel für viele Bereiche des Lebens wie Essen, Trinken, Feste und Musikberieselung bei Millenniumsfeiern
Michelstadt größte Stadt im Odinwald, weltbekannt wegen des aufgebockten Rathaus
Mümling Bächlein durch den östlichen Teil des Odinwaldes, das Mümlingtal, im Westen fließt die Gersprenz durch das Gersprenztal, zwischen den beiden Tälern befinden sich schier unüberwindliche Bergkämme, deshalb haben die Mümlingtaler und die Gersprenztaler so wenig miteinander zu tun.

N
Nibelungentrunk das erste und garantiert leckerste Bier zum Nibelungenjahr 2000, eine Kreation des Erbacher Brauhauses, das inzwischen allerdings nicht mehr gebraut wird, da das Ende der Erbacher Brauerei begonnen hat.
Nikolov, Oka, Torhüter bei Eintracht Frankfurt, ein echter Odinwälder Bub, geboren in Erbach

O
Odenwald TV dilettantischer Versuch eines regionalen Fernsehsenders, sendet nicht immer, und wenn meist Standbilder.
OHZ Odenwälder Heimatzeitung, über 175 Jahre alt, meistgelesene Tageszeitung im Odinwald, weil revolutionär, fortschrittlich, brandaktuell und informativ oder - wie böse Zunge behaupten - weil es keine andere gibt...Inzwischen heißt die OHZ Odenwälder Echo und ist etwas schlanker geworden (Verlage müssen sparen!) ...
Oreg eine Art Mini-Disney-World im alten Erbacher Rathaus, ist eigentlich für die Förderung des Tourismus und der Wirtschaft in der Region zuständig, Erfolge werden sich vielleicht irgendwann abzeichnen, das in Umlauf bringen von EU-Geldern klappt bislang schon ganz gut.

P
Pirelli größter Arbeitgeber im Odinwald, gibt rund um die Uhr Arbeit, auch sonntags - was bei den örtlichen Fußballvereinen zu drastischer Personalnot führte
Profilneurose die am häufigsten vertretene Neurose im Odinwald, Betroffene engagieren sich häufig in der Politik (was die Neurose aber leider nicht kuriert)
Pünktlichkeit ist im Odinwald kein Thema, grundsätzlich fängt alles 15 Minuten später an - ausser man verlässt sich darauf

Q
Quark Grundbestandteil des Kochkäs´, der wie der Name des Endprodukts schon sagt, gekocht wird - bis er schleimig und glibberig ist

R
Rathaus historisch und aufgebockt, das Wahrzeichen von Michelstadt und magischer Anziehungspunkt für knipsende Japaner

S
Schnur, Horst, Landrat, Landgraf, Landesfürst und Kartoffelkönig genannt - hat immer einen liebevollen Klaps auf die Schultern seiner Untertanen übrig

T
Thermalbad oder Seniorenwarmplanschpool, hat viele Millionen Mark gekostet, soll täglich 600 Gäste nach Bad König bringen und sorgt für tiefrote Zahlen im Stadtsäckel.
Tradition typische Odinwälder Ausrede zur Negation alles Neuen

U
Uffschnitt beliebte Odinwälder Wurstsorte sowie eine Odinwälder Hompäitsch, vermittelt Party-Daten gegen Metzgerwitze oder so ähnlich, mit allerlei technischen Finessen.

V
Vatter do! typisches Erbacher Hinweis - Schild zum Klo, ganz traditionell, aber trotzdem putzig

W
Weicheier, Warmduscher treffende Bezeichnung für Männer, hauptsächlich Odinwälder (aber nicht nur!)
Wiesenmarkt größtes Volksfest Südhessens, welches im Gegensatz zu anderen Festen auch Nicht- Odinwälder anlockt, und zwar in die Kreisstadt Erbach, neun Tage und vor allem Nächte lang, immer an den letzten beiden Juli- Wochenenden und natürlich auch an den Tagen und Nächten dazwischen

XY
so komplizierte Sachen gibt es im Odinwald nicht

Z
Zuckerbäcker Bernd Siefert, der Weltmeister der Zuckerbäcker und Konditoren, kommt aus Michelstadt
Züge der deutschen Bahn erreichen den Odinwald von morgens spät bis abends früh - manchmal sogar pünktlich
«« Lecker ;-)
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz